KIDsmiling-Fußballprojekt

Wöchentlich bis zu 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an 30 Standorten

Im Mai 2007 wurde das KIDsmiling-Fußballprojekt mit einer großen Eröffnungsfeier erfolgreich in Köln-Lindweiler gestartet. Mittlerweile trainieren jede Woche bis zu 500 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 18 Jahren an 30 Standorten.

Das Projekt spricht insbesondere Kinder und Jugendliche an, die keine Anbindung an Vereine und Institutionen haben. Geleitet werden die Übungsstunden von erfahrenen und pädagogisch geschulten Trainerinnen und Trainern, die sensibel und professionell mit den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen umgehen und Vorbild und Ansprechpartner sind. Die Trainingseinheiten finden das ganze Jahr über in der Regel von 16 bis 18 Uhr statt.

Ziel des KIDsmiling-Fußballprojektes ist es, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Selbstmotivation zu stärken und sie für Zukunftsperspektiven stark und fit zu machen. Das spielerische Miteinander und das erlebte Gemeinschaftsgefühl von Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft fördert das Sozialverhalten und steht bei den Trainingseinheiten und der Teilnahme an organisierten Fußballturnieren im Vordergrund.

Das KIDsmiling-Fußballprojekt in Köln wird in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Kinderinteressen und Jugendförderung des städtischen Amtes für Kinder, Jugend und Familie, sowie mit Unterstützung des 1. FC Köln durchgeführt. In Düsseldorf wird das Fußballprojekt von dem Jugendamt der Stadt Düsseldorf, dem Stadtsportbund Düsseldorf, sowie dem Gartenamt Düsseldorf gefördert.

Die Trainings finden derzeit an den nachfolgenden Standorten zu den folgenden Trainingszeiten statt:

Standort Köln (19 Trainings an 18 Standorten)

Buchheim, Gronauer Straße (Freitag, 16.15 – 18.15 Uhr)

Chorweiler, Weichselring (Halle) (Dienstag, 17.00 – 19.00 Uhr)

Chorweiler, Merianstraße (Donnerstag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Deutz, Helenenwallstraße (Donnerstag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Ehrenfeld, Helmholtzplatz (Dienstag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Ehrenfeld, Leo-Amann-Park (Donnerstag, 16.00 – 18.00 Uhr)*

Godorf, Buchfinkenstraße (Mittwoch, 16.00 – 18.00 Uhr)*

Immendorf, Wiechertstraße (Dienstag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Innenstadt, Zugweg (Dienstag, 16.00 – 18.00 Uhr)*

Lindweiler, Marienberger Weg (Mittwoch, 16.00 – 18.00 Uhr)

Lövenich, SoccerWorld, Ottostraße (Dienstag, 17.30 – 19.30 Uhr), pausiert*

Meschenich, Zaunhofstraße (Dienstag, 18.00 – 20.00 Uhr)

Mülheim, Holweider Straße (Dienstag, 15.30 – 17.30 Uhr)

Müngersdorf, Vitalisstraße (Freitag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Neubrück, Neubrücker Ring (ENBE) (Mittwoch, 16.00 – 18.00 Uhr)

Ostheim, Gernsheimer Straße (Freitag, 15.30 – 17.30 Uhr)

Porz, Urbacher Weg (Freitag, 14.15 – 16.15 Uhr)*

Vingst, Würzburger Straße

Für Jugendliche (Donnerstag, 17.00 –  19.00 Uhr)

Für Kinder (Dienstag 16.00 –  18.00 Uhr)

Standort Leverkusen

Manfort, Scharnhorststraße (Mittwoch, 16.30 – 18.30 Uhr)

Rheindorf, Oderstraße (Dienstag, 16.30 – 18 Uhr)

Wiesdorf, Dönhoffstraße (Donnerstag 16.00 – 18.00 Uhr)

Standort Düsseldorf

Flingern, Froschkönigweg (Freitag, 15.30 – 17.30 Uhr)

Garath, Wittenberger Weg (Samstag, 12.00 – 14.00 Uhr)

Hassels, Stendaler Straße (Freitag, 15.30 – 17.30 Uhr)

Mörsenbroich, Sankt-Franziskus-Straße (DJK Agon) (Freitag, 15.30 – 17.30 Uhr)*

Standort Bonn

Dransdorf, Mörikestraße (Dienstag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Innenstadt, Maxstraße (Mittwoch, 15.00 – 17.00 Uhr)

Medinghoven, Stresemannstraße (Freitag, 14.30 – 16.30 Uhr)

Standort Bergheim

Bergheim-Mitte, Sportparkstraße (Mittwoch, 15.30 – 17.30 Uhr)

Quadrat-Ichendorf, Auf der Helle (Montag, 16.00 – 18.00 Uhr)

Niederaußem (ab Herbst 2018)

Insgesamt: 31 Trainings an 30 Standorten, davon *6 Flüchtlingstrainings

*KIDsmiling-Fußballprojekt für Kinder und Jugendliche aus Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien

Die Ankunft für Flüchtlingskinder in Deutschland ist in der aktuellen Situation nicht leicht: In den gemeinschaftlichen Notunterkünften oder Wohnheimen gibt es keine Möglichkeit sich zu bewegen. Der Alltag und die familiären Ängste, Nöte und Sorgen, die die Mädchen und Jungen prägen, machen einen Neuanfang schwer. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, dass die Kinder regelmäßig mit gleichaltrigen Kindern in Kontakt treten, Spaß  haben und sich bewegen. Der gemeinsame Sport hilft Ihnen sich zu integrieren, am Anfang auch ohne oder mit wenig Sprachkenntnisssen.

Das erste Training startete 2012 in Kooperation mit einem Flüchtlingsheim in Godorf. Mittlerweile sind vier weitere Trainings in Köln und zwei in Düsseldorf hinzugekommen.

Die Trainingseinheiten werden von zwei Trainer/ -innen durchgeführt, die sensibel auf die Bedürfnisse der Flüchtlings-Kinder und Jugendlichen eingehen. Da sich die Trainingsstandorte in der Nähe von Flüchtlingsunterkünften befinden, bekommen auch Kinder und Jugendliche aus  Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien die Möglichkeit, an den offenen, kostenlosen Trainingseinheiten teilzunehmen.

In Düsseldorf findet ein Training beispielsweise auf dem Trainingsgelände des DJK Agon 08 statt und befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einer Traglufthalle, in der 300 Syrer untergebracht werden. Darüber hinaus trainieren auf dem Bolzplatz in Düsseldorf -Garath die in diesem Viertel lebenden Mädchen und Jungen mit den Kindern und Jugendlichen, die in der dort vor kurzem errichteten Traglufthalle untergebracht sind.

 

WILLKOMMEN IM KIDSMILING-SHOP!